Hochschule vor Ort

Kooperationsvereinbarung zwichen Ökumenischer Fördergemeinschaft und Hochschule Ludwigshafen

am Dienstag, dem 24. April 2018, besiegelten Walter Münzenberger, Geschäftsführer der Ökumenischen Fördergemeinschaft Ludwigshafen (ÖFG), und Prof. Dr. Peter Mudra, Präsident der Hochschule Ludwigshafen am Rhein, ein engeres Zusammenwirken der beiden Institutionen durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung. Künftig soll insbesondere in den Einweisungsgebieten Mundenheim-West (Kropsburgstraße/Flurstraße) und Bayreuther Straße eine Zusammenarbeit in den Bereichen Gemeinwesenarbeit und offene Jugendarbeit erfolgen. Die Kooperationsvereinbarung tritt am 1. Mai 2018 in Kraft.

 

Im Rahmen der Kooperation soll nach Möglichkeiten gesucht werden, wie für die Bewohnerschaft der Quartiere hilfreiche Ressourcen zur Gestaltung ihres Alltags sowie zur Artikulation eigener Bedürfnisse und Interessen erschlossen bzw. nutzbar gemacht werden können. Besonderes Augenmerk soll auf der Verbesserung der Wohnsituation und des Wohnumfeldes liegen, konkrete Ziele gemeinsam mit den Bevölkerungsgruppen vor Ort gemäß ihrer Interessen- und Bedürfnislagen entwickelt werden. Die Präsenz von „Hochschule vor Ort“ soll auch die Sichtbarkeit der Lebensbedingungen in den Quartieren und eine Öffnung in Richtung Stadtgesellschaft befördern. In einer Vierecks-Partnerschaft zwischen Altbewohnerschaft, Geflüchteten, Ökumenischer Fördergemeinschaft und Hochschule können positive Veränderungen erzielt werden, die bei vereinzeltem Vorgehen nicht möglich wären.

zurück

Kontaktdaten

Ökumenische Fördergemeinschaft Ludwigshafen GmbH

Zedernstr. 2
67065 Ludwigshafen

Telefon: 0621 59506-0
Fax: 0621 59506-29

E-Mail