Ι       Ι   Spendenkonto   Ι   intern

Chancen | Perspektiven | Beratung

Haus der Begegnung

Gemeinwesenarbeit etabliert sich in der Flur- und Kropsburgstraße 

Das Haus der Begegnung (HdB) in der Flurstraße 3a ist angekommen. Wenn gleich die Anfänge durch Umstände höherer Gewalt mit Rückschlägen (u.a. eine Überflutung mit Abwasser) gepflastert war, so konnte des HdB als Anlaufstelle für diverse Aktionen und Projekte aber auch als kompetente Erstberatungsanlaufstelle seinen Nutzen unter Beweis stellen. Als Bindeglied zwischen den Asylbewerberunterkünften und dem Einweisungsgebiet Flur-/Kropsburgstraße erfüllt es gleich mehrere wichtige Funktionen.

Die ersten Jahre: Es konnten Projekte wie Speedy Gonzales (2017 bis 2018 hatten Kinder unter 6 Jahren ohne Kindergartenplatz zusammen mit ihren Eltern bei gemeinsamen Treffen und Aktionen im HdB Platz und Gelegenheit sich kennenzulernen), das Kinderfrühstück (ein Mittwochvormittag in den Ferien ist den Kindern vorbehalten), der Weihnachtsmarkt und diverse Jahreszeit-Bewohnerfeste installiert werden.

Basierend auf eine in 2019 durchgeführte Bewohnerbefragung, einhergehend mit drei Bewohnerversammlungen hat sich im Januar 2020 ein Bewohnerrat gegründet. Das unter der Bezeichnung Interessengemeinschaft angetretene Gremium will – im Geiste der Partizipation – die Ergebnisse, Anregungen und Aufgaben der Befragung gegenüber den Entscheidungsträgern des Einweisungsgebietes vertreten. Über Öffentlichkeitsarbeit soll auf die prekäre Wohnsituation der Bewohner und Bewohnerinnen aufmerksam gemacht werden. Somit haben die BürgerInnen Gelegenheit Erfahrung zu sammeln was ihnen gut tut, wie soziale Beziehungen gestaltet werden können und wie sie sie soziale Räume mit einer Bedeutung versehen können, um sie für sich nutzbar zu machen. Die Menschen vor Ort haben dadurch die Möglichkeit sich als Teil der öffentlichen Angelegenheiten zu verstehen, um sich somit als verantwortliche Akteure für ihr Quartier verstehen zu können. Das HdB bietet die Chance sich als Subjekt des eigenen Handelns wahrzunehmen.

Selbstverständlich bietet das Team des HdB auch ganz normale, feste Bürozeiten an. Menschen aller Nationalitäten bekommen eine Beratung und Unterstützung. 

Arbeitsschwerpunkte im HdB:

Sozialberatung, Einzelfallhilfe, Gruppenangebote, Wohnumfeldverbesserung, Straßenfeste, Öffentlichkeitsarbeit, Wiedereingliederung, Delegation an Fachstellen, Vernetzung durch Gremienarbeit, Street Doc. 

Arbeitsbereiche und Angebote:

Kochgruppe, Nachbarschaftshilfe, Ausflüge, BewohnerInnen-Treff, Film-AG, Boule, Gesundheitstraining, Erstberatung in Asylangelegenheiten, Projektgestaltung, Kooperation mit anderen Fachstellen 

Aktuelle Entwicklungen nach dem 4. Corona-Lockdown:

Seit Juni 2021 gibt es freitags einen „Kochclub to-go“. Die Zahl der Teilnehmenden ist bereits enorm! Außerdem stehen zwei, drei Stühle auf Terrasse, wo man sich gemütlich zum Gespräch niederlassen kann. Neue und bewährte Aktionen stehen an: Boule, Filmclub … und der „richtige“ Kochclub soll auch bald wieder möglich sein.

Perspektive und von hoher Bedeutung: Die nächsten Bewohnerversammlungen (Interessen-Gemeinschaft Mundenheim) werden einberufen! Wir melden uns per Flugblatt!


Die wichtigsten Dokumente

Seitenleiste A

Kontaktdaten

Haus der Begegnung
Flurstr. 3a
67065 Ludwigshafen
Telefon: 0621 / 637 189 23


Uwe Frey
Telefon: 0176 567 241 16
E-Mail

Quartiersarbeit
und Projekte

Erziehungshilfe

Kindertages-
stätten

Offene Kinder- und
Jugendarbeit